Sie sind hier: Startseite » Filme » Happy Hour

Happy Hour


Logline
In Franks Bar ist nicht viel los. Und mit der Pacht ist er auch schon zwei Monate im Verzug. Als ein
mysteriöser Fremder mit einer Tasche voller Geld an seinem Tresen tot zusammenbricht, wittert Frank
seine Chance.

Inhalt
Während am anderen Ende der Stadt zwei Gangster brutal überfallen werden öffnet der glücklose
Gastronom Frank seine Cocktail-Bar – wie jeden Abend. Als einzige Gäste tauchen nacheinander auf:
Der liebeskranke Leo. Der chronisch klamme Ole. Eine nörgelnde Studentin. Und Franks zwielichtiger
Verpächter Rémy – in Begleitung seines Gorillas. Die beiden möchten Franks Mietschulden
ansprechen.
Als endlich wieder ein bisschen Ruhe eingekehrt ist, taucht ein schwer verletzter Fremder auf. Er bestellt
einen Whisky – und fällt tot vom Hocker. In seiner Jacke finden Frank und Ole einen Haufen Geld. Sie
beschliessen, die Leiche vorerst zu verstecken. Da betritt die mysteriöse Vivien die Bar.

Director‘s Note
Einsame Nachgestalten, gestrandet in einer verlassenen Bar. Die Kneipe ist in »Happy Hour« kein Ort
der fröhlichen Zusammenkunft, sondern ein Sammelbecken perspektivloser Figuren. Und der Tod sitzt
immer mit am Tresen.
Mit viel schwarzem Humor und Anleihen an den Film Noir erzählt »Happy Hour« die Geschichte einer
Nacht, in der alle Beteiligten glücklos bleiben, und froh sein kann, wer noch am Leben bleibt.

happy

Pressemitteilung, Saarbrücker Zeitung - Neunkircher Rundschau "Glücksstunden" für Cinesten" - Originalseite [264 KB]

Pressemitteilung, Saarbrücker Zeitung - Neunkircher Rundschau "Glücksstunden" für Cinesten" - Ausschnitt [264 KB]